Network & Security

Krankenhaus Agatharied

Sicherheit und Datenschutz für das Krankenhaus Agatharied

Das Krankenhaus Agatharied ist eine gemeinnützige GmbH unter der Trägerschaft des Landkreises Miesbach. Das Krankenhaus wurde auf grüner Wiese neu erbaut und 1998 eröffnet. Somit wurde das medizinische und pflegerische Know-how der damals vier Krankenhäuser in Holzkirchen, Hausham, Tegernsee und Miesbach an einem Standort inmitten des Landkreises Miesbach zusammengeführt. Es stellt die qualitativ hochwertige medizinische Versorgung für die 100.000 Bürgerinnen und Bürger der Region sicher. Das Krankenhaus beschäftigt rund 1.000 Mitarbeiter.

Seit 2004 ist das Krankenhaus Agatharied Lehrkrankenhaus der Ludwig-MaximilianUniversität München. Es verfügt über 350 Betten und bietet ein breites medizinisches Leistungsspektrum an. Dazu gehören unter anderem Viszeral- und Gefäßchirurgie, Kardiologie, Neurologie, sowie Unfallchirurgie und Orthopädie.

Gerade keine Zeit zu lesen?

Hier finden Sie das ausführliche PDF zur Referenz als Download - zum speichern, ausdrucken oder später lesen:

 

Jetzt herunterladen

Kunde

Das Krankenhaus Agatharied
Kunde

Branche

Pharma & Gesundheit
Branche

Land

Miesbach, Deutschland
Land

Partner

Fortinet
Partner

Unternehmensgröße

Large (751 bis 4.999 PCs)
Unternehmensgröße

Produkte und Dienste

Security Solutions
Produkte und Dienste
„Die Umsetzung der Lösung hat hervorragend funktioniert. Angefangen von der kompetenten Beratung der ACP-Experten über die schnelle Lieferung bis hin zur vollständigen Installation."
Andreas Meier

IT-Verantwortlicher im Krankenhaus Agatharied

Die Herausforderung

Aufgrund der hohen Anforderungen an den Datenschutz eines Krankenhauses müssen die Sicherheitslösungen zum Schutz der IT-Infrastruktur höchste Anforderungen erfüllen. Aufgrund dessen wollte das Klinikum Agatharied die aktuelle Security-Lösung im hauseigenen Rechenzentrum betreiben und nicht in der Cloud auslagern. Denn die sensiblen, medizinischen Kundendaten unterliegen höchstem Datenschutz und müssen durch entsprechende Schutzmaßnahmen inhouse gesichert sein.

Hier geht es zudem darum, die medizintechnischen Geräte vom übrigen Netzwerk abzuschotten und gleichzeitig den im Gesundheitswesen geforderten Datenaustausch zu ermöglichen. „Eine weitere Herausforderung war die sichere Integration der neuen Lösung in die bereits bestehende IT-Infrastruktur“, erläutert Heiko Noack, Kundenbetreuer der ACP die Herausforderung dieses Projektes.

acp-it-managed-services-referenz-agatharied_v02

Die Lösung

Sicherheitslösungen zum Schutz der ITInfrastruktur eines Krankenhauses müssen höchste Anforderungen erfüllen. Sie müssen Schutz vor aktuellen Bedrohungen bieten. Deshalb hat die IT-Abteilung mit der Unterstützung der ACP die veralteten Sicherheitsmaßnahmen durch eine Fortigate Firewall ausgetauscht. Sie wehrt sowohl bekannte, als auch neuartige Gefahren zuverlässig ab. „Ein zentraler Baustein der Security-Architektur ist die leistungsfähige Next-Generation Firewall von Fortinet. Sie schützt die IT-Umgebung in Echtzeit vor Netzwerk- und Content-basierenden Bedrohungen“, erklärt Christian Schwaller, Security Consultant der ACP, die gewählte Lösung.

Parallel dazu wurde ein MailGateway, die sogenannte FortiMail eingerichtet. Sie dient dazu Spam und externe E-Mails mit bekannter Malware zuverlässig abzufangen und gleichzeitig überprüft sie auch die ausgehenden E-Mails auf potentielle Schadsoftware. Für die Abwehr von neuartiger, hochentwickelter Ransomware wurde zusätzlich eine Sandbox-Lösung eingebaut – die FortiSandbox. Sie analysiert verdächtige Dateien wie Office-Dokumente, PDF’s oder ZIP-Dateien in einer geschützten Umgebung und gibt nur unbedenkliche Dateien für den Anwender frei. Die FortiSandbox arbeitet nicht nur mit FortiMail zusammen, sondern lässt sich auch mit der FortiGate-Plattform verbinden. Die IT-Sicherheitsstruktur bietet somit einen rundum Schutz vor aktuellen Bedrohungen.

Die Vorteile

„Die FortiGate-Systeme ermöglichen eine sichere Kommunikation zwischen den verschiedenen Netzwerksegmenten des Krankenhauses – ohne Einbußen bei der Performance“, konkretisiert Christian Schwaller die Vorteile der Lösung. FortiMail fängt Spam und E-Mails mit bekannter Malware zuverlässig ab. Darüber hinaus spielen die einzelnen Fortinet-Komponenten gut zusammen und bilden zusammen eine hochentwickelte Sicherheitsarchitektur. „Für die Abwehr von Ransomware empfahl uns ACP den Einsatz von FortiSandbox“, erläutert Andreas Meier, IT-Verantwortlicher im Krankenhaus Agatharied den Einsatz der Sicherheitslösung. „Es werden dadurch schädliche Elemente von externen Absendern automatisch blockiert und entsprechende Warnungen an das Sicherheitssystem von Fortinet übermittelt.“

Dadurch ist der Schutz aller sensiblen Daten der Mitarbeiter und Kunden des Krankenhauses gewährleistet. Zudem wurde durch diese Lösung auch auf den Anwender Rücksicht genommen, da die Systeme ohne Sensibilisierung eingeführt werden konnten. Die Sicherheitsmaßnahmen von Fortinet laufen im Hintergrund ab und der Nutzer bekommt nur die sicheren Anhänge weitergeleitet. Zusätzlich ist der Einsatz des gewählten Weges eine zukunftsorientierte Lösung, denn die Leistung der Fortinet-Firewall ist bei Bedarf flexibel skalierbar. Das heißt, bei steigenden Anforderungen können die eingesetzten Komponenten leicht erweitert und auf neuere Malware angepasst werden.

„Wir nehmen die aktuellen, neuartigen Bedrohungen wie Ransomware sehr ernst. ACP hat uns ein kompetentes, zuverlässiges Team zur Umsetzung der Lösung an die Seite gestellt. Es wurde durch ACP ein zukunftsfähiges Datenschutzkonzept aufgebaut, damit die sensiblen Kundendaten sicher inhouse gespeichert werden. Es werden alle Anforderungen für unsere Sicherheitsbelange abgedeckt.“ stellt Andreas Meier fest. Und weiter: „Die Umsetzung der Lösung hat hervorragend funktioniert. Angefangen von der kompetenten Beratung der ACP-Experten über die schnelle Lieferung bis hin zur vollständigen Installation."

Direkter Draht zu unseren Experten

Sie haben Fragen? - Wir sind für Sie da!
Nehmen Sie direkten Kontakt zu unseren Managed Services-Spezialisten auf.
 
Kontakt aufnehmen